Biopal.de Nr.1 Bio, Natur, Feinkost biopal.de : DE : Eine strenge Auswahl der Lieferanten und deren Produkte garantiert Transparenz und Qualität.
empty
biopal.de
[0] [0]

Bio, Natur, Feinkost


Lebensmittel und Zubehör

Eine Gemeinschaftsplattform von ausgewählten Lieferanten und deren Produkte garantiert Transparenz und Qualität.
0
 Ihre Fragen + Kontakt    Ihr Einkaufswagen  


Dafür tun wir das...
Zu unseren
Bauernhof in Mali (Afrika)
 












    EAN: 4260585511278  New Item

    500g Piment ganz Nelkenpfeffer genannt Spitzenqualität - von Biopal®

    Piment (Pimenta dioica, Synonym: Pimenta officinalis), Piment (Pimenta dioica, Synonym: Pimenta officinalis), auch Gewürzkörner oder Nelkenpfeffer

    Verfügbar : Nur noch   15     Artikel Ref : 101152
    EAN: 4260585511278
    MHD : 2 Jahre ab Kaufdatum





    Artikel-Zustand :
    Neu,unbenutzt & unbeschädigt

    Lieferzeit :  Tage
     
    Inhalt : 0,5  kg
    Preis
    07,00 % MwSt.
    8,95 €
    Versand
    07,00 % MwSt.
    4,50 €
    Versand jedes
    zusätzlichen Artikels
    0,50
    Grundpreis / kg : 17,90


    Menge:  
    Zahlungspflichtig bestellen

    Weiter einkaufen



    Piment (Pimenta dioicaSynonymPimenta officinalis), Piment (Pimenta dioica, Synonym: Pimenta officinalis), auch Gewürzkörner oder Nelkenpfeffer 

    bezeichnet eine Pflanzenart aus der Familie der Myrtengewächse (Myrtaceae) und zugleich das aus dieser Pflanze gewonnene Gewürz. Sie stammt aus Zentralamerika und aus der Karibik.

    Andere Namen für das Gewürz sind Jamaikapfeffer und Neugewürz (wegen der Herkunft aus der Neuen Welt), veraltet auch Modegewürz. 

    Der reichhaltige Geschmack erinnert gleichzeitig an mehrere andere Gewürze: Pfeffer, Zimt, Muskat und Nelken. 

    Deshalb ist Piment auch als Viergewürz oder Allgewürz bekannt (englisch allspice)

    Der Name Piment entstand, weil die Früchte von den frühen spanischen Kolonialisten zunächst wegen ihrer Ähnlichkeit in Form und Geschmack mit den Früchten des Pfeffers (Piper nigrum) verwechselt wurden. 

    Sie nannten die Früchte pimienta (Pfeffer), dies wurde später verfälscht und zu pimento anglisiert.

    Gewürz

    Unreife, mittelreife und reife Früchte

    Verwendet werden die unreifen Früchte, die ätherische Öle enthalten. 

    Hauptkomponente des Öls ist Eugenol, das auch in der Gewürznelke (Syzygium aromaticum) zu finden ist. 

    Piment schmeckt allerdings merklich schärfer als Gewürznelken.

    Für die europäische Küche entdeckt wurde das aromatisch riechende Piment (von lateinisch pimentum/pigmentum, „Balsam, Spezerei, Gewürz, Arzneidroge) 

    auf den Antillen durch Christoph Kolumbus, der ihm auch den Namen gab. 

    Bis heute ist das Hauptanbaugebiet Jamaika, von wo rund zwei Drittel der Welternte stammen.

    In der karibischen Küche ist Piment allgemein sehr beliebt, wobei dort neben den Früchten auch die frischen Blätter und das ebenfalls aromatische Holz (zum Grillen) verwendet werden. 

    In Deutschland wird Piment vor allem bei der Wurst-Herstellung sowie in der Weihnachtsbäckerei verwendet.